Generation Mitbestimmung – Zukunft gestalten 2021

Damit die Anmeldung ganz einfach klappt, bitte das Formular vorher als PDF abspeichern.
Wir empfehlen die Verwendung des Adobe Acrobat Reader.

1. Forenphase

Forum 1

JAV-Basic – Der Einstieg in eine erfolgreiche JAV-Arbeit

Wie organisiert man die Arbeit als JAV-Mitglied? Wie kann ich bei Themen rund um die Ausbildung mitbestimmen? Wie arbeitet man am besten mit dem Betriebsrat zusammen? In diesem Forum wird ein erster Einstieg in die grundlegenden Basics für die JAV-Arbeit, die Rechte und Pflichten sowie die Handlungsmöglichkeiten vermittelt. Außerdem gibt es einen Einblick in die wichtigsten Gesetze und Regelungen rund um die Ausbildung. Dennoch ist die Rechtslage zu kennen nur der erste Schritt. Möglichkeiten müssen in die Praxis umgesetzt werden.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Forum keinesfalls die JAV-Grundlagenseminare (bspw. JAV1 oder JAV2) ersetzt, sondern lediglich einen Einstieg hierzu bildet.

Forum 2

Transformation – Die Ausbildung im Betrieb sichern

Die Industrie ist im Umbruch. Der digitale und ökologische Wandel ist im vollen Gange, was massive Auswirklungen auf die Arbeitsplätze haben kann. Hier ist es wichtig sich als betriebliche Interessensvertretung fit zu machen und Zukunftsperspektiven mit aufzuzeigen. Dazu gehört es auch rechtzeitig die Weichen in der Ausbildung zu stellen. Gerade wenn der Betrieb künftig qualifizierte Fachkräfte braucht, möglicherweise auch in Fachgebieten die aktuell noch nicht im eigenen Standort ausgebildet werden, muss die Ausbildung dementsprechend angepasst werden.  

Über die sogenannten 90er-Paragrafen im Betriebsverfassungsgesetz hat der Betriebsrat weitreichende Möglichkeiten, auf die betriebliche Personalplanung Einfluss zu nehmen. Auswahlkriterien, Bildungsplanung, Personalplanung diese und weitere Schlagworte besetzt das Betriebsverfassungsgesetz mit starken Rechten. Doch wie so oft ist die betriebliche Umsetzung der entsprechenden Paragrafen und Tarifverträge alles andere als einfach. Theoretisches Wissen alleine reicht oft nicht aus, es ist die Erfahrung unserer BR-Kolleginnen und Kollegen, die uns erst zur richtigen Umsetzung der festgeschriebenen Rechte bringt. Auch wenn JAVies keine direkte Möglichkeit haben, auf die Personalplanung Einfluss zu nehmen, so ist es doch ihre gesetzliche Aufgabe, mit dem Betriebsrat über Maßnahmen zu beraten, die nach den beschriebenen Paragrafen umgesetzt werden können. Daher bietet sich das Forum auch für erfahrene JAVies an.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 3

Tarifliche Regelungen – Für Auszubildende und Dual Studierende

In den verschiedenen Branchen gelten diverse Tarifverträge, die neben Arbeitszeit, Urlaub und Entgelt, sowie Ausbildungsvergütung noch eine Menge mehr regeln. Grundsätzlich beschreibt das Tarifvertragsgesetz, dass Tarifverträge neben den Rechten und Pflichten der Tarifvertragsparteien, sowie Rechtsnormen bezüglich dem Inhalt, Abschluss und der Beendigung von Arbeitsverhältnissen auch betriebliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragen regelt.

Als JAV (§70 (1) 2 BetrVG) und Betriebsrat (§80 (1) 1 BetrVG) gehört es zu den allgemeinen Aufgaben darüber zu wachen, dass die geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen durchgeführt werden. Um dem nachzukommen gilt es u.a. die entsprechenden tarifvertraglichen Regelungen auch zu kennen.

Gemeinsam blicken wir somit auf die verschiedenen Branchen und machen uns bewusst was jeweils konkret für Auszubildende, sowie Dual Studierende, aktuell tarifvertraglich geregelt ist.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 4

Wissenstransfer – Übergänge in der JAV gestalten

Die Aufgabe als betriebliche_r Interessenvertreter_in ist mit jeder Menge Arbeit aber auch vielen Möglichkeiten verbunden. Dabei ist es egal ob JAV oder BR, Herausforderungen gibt es zuhauf. Neben der Eigeninitiative und einem starken Durchsetzungswillen braucht es fundierte Kenntnisse im Gebrauch mit dem Betriebsverfassungsgesetz.

Die Qualität der Arbeit der betrieblichen Interessensvertretung ist neben einem fundierten Grundwissen auch vom Erfahrungsschatz geprägt. Damit dieser nicht verloren geht ist die Nachwuchsarbeit auch in der JAV hilfreich und zielführend für alle Beteiligten.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehe.

Weil viele Paragraphen sowohl für Jugendvertretungen als auch Betriebsratsgremien gelten und eine Zusammenarbeit untereinander unabdingbar ist, können sowohl JAV- als BR-Mitglieder am Forum teilnehmen.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 5

Arbeit im 21. Jahrhundert

Die Arbeitswelt befindet sich in einem Prozess des Wandels. Neue Formen des Arbeitens wie SCRUM, Agiles Arbeiten, Homeoffice aber auch Homeschooling dringen mehr und mehr in unsere Arbeitswelt vor. In einem ersten Schritt blicken wir auf diese Entwicklungen und die damit verbundenen Anforderungen in Bezug auf Leistungsdruck, Ortsungebundenheit und Flexibilität. Weitergehend stellen wir uns die Frage, welche Auswirkungen sich daraus für unsere psychische Gesundheit ergeben. Gemeinsam schauen wir auf gesetzliche Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung, um Risiken von Flexibilisierung und Leistungsdruck abzufedern und den Wandlungsprozess des Arbeitens im Sinne der Arbeitnehmer*innen zu gestalten. Neben der Gefährdungsbeurteilung nach §5 ArbSchG helfen uns dabei §70, 80, 89, 90 des BetrVG. Abschließend entwickeln wir gemeinsam kreative Möglichkeiten von Interessenvertretung in einer sich wandelnden, flexiblen Arbeitswelt.

Was ist nun dein Nutzen für die JAV/BR-Arbeit? Du gewinnst einen Überblick über neue Formen des Arbeitens und erfährst mehr über deren Auswirkungen auf unsere psychische Gesundheit. Am Ende des Workshops weißt du, welche Handlungsmöglichkeiten die betriebliche Interessenvertretung hat, um Risiken von psychischer Erkrankung entgegenzuwirken und Formen des „neuen“ Arbeitens im Sinne der Arbeitnehmer*innen mitzugestalten. Du nimmst dir konkrete Ideen für deine Arbeit im Betrieb mit. Diese helfen dir, deine Handlungsmöglichkeiten nach ArbSchG und BetrVG umzusetzen sowie die Kontrolle über die Einhaltung von Regelungen auch in Zeiten von flexiblem Arbeiten zu behalten.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

2. Forenphase

Forum 6

JA-Versammlung attraktiv gestalten – Neue Tools für JA-Versammlungen die ankommen

Erfolgreiche Jungend- und Auszubildendenversammlungen, die in die aktuelle Zeit passen.

Eine Abmahnung, die die JAV zusammen mit dem BR abgewandt hat. Ein eingeführter Kurs, der für die Erreichung des Ausbildungsziels wichtig ist. Oder die neue Arbeitskleidung, die die Azubis und Dualis seit Anfang des Jahres gestellt bekommen. Als JAV oder BR ist man im Alltag mit jeder Menge kleiner und großer Herausforderungen konfrontiert, am Ende eines Prozesses stehen in der Regel auch immer Erfolge. Aber wie kommen diese Fortschritte auch bei den Betroffenen Kolleg*innen an? Das Betriebsverfassungsgesetz bietet mit dem §71 und der Möglichkeit Jugend- und Auszubildendenversammlungen abzuhalten eine gute Grundlage dieses Ziel zu erreichen. Wir schauen uns in diesem Forum zudem an, welche Möglichkeiten wir mittlerweile auch über digitale Tools haben um unsere Inhalte und Fragen gemeinsam mit den jungen Kolleg*innen in der JA-Versammlung zu bearbeiten.

Weil das Thema besondere Bedeutung in der JAV-Arbeit einnimmt, wird der Fokus natürlich auf JAV-Mitglieder gelegt, nichts desto trotz können BR-Mitglieder ebenfalls am Forum teilnehmen, gerade wenn sie im Betrieb eng mit der JAV zusammenarbeiten und selbst einen Part auf der JA-Versammlung haben.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 7

Ausbildung in Zeiten von Corona – Darauf ist als betriebliche Interessensvertretung zu achten

Die Pandemiesituation hat die betriebliche Interessenvertretung vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Neben Auftragseinbrüchen, Lieferschwierigkeiten und Kurzarbeit gibt es Zielgruppen, die auf Grund ihrer Beschäftigungsart differenziert berücksichtigt werden müssen. In diesem Forum wollen wir uns deshalb gezielt dem Thema Ausbildung widmen. Auszubildende stehen während der Corona-Krise vor besonderen Herausforderungen, da für sie häufig andere Gesetze gelten als für reguläre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Gemeinsam wollen wir rechtlichen Fragen rund um das Thema Ausbildung während der Pandemie beleuchten. Hier gilt es auch kurzfristige Regelungen der vergangenen Monate auf den Prüfstand zu stellen und zu betrachten wie es um die Ausbildungsqualität steht.

Dementsprechend geht es um rechtliche Grundlagen bezüglich der Ausbildung mit besonderem Augenmerk auf die aktuelle Situation. Zudem um die Frage der vermittelten Ausbildungsinhalte und was zu tun ist, wenn einzelne Aspekte in der Zeit der Pandemie zu kurz kamen oder versäumt wurden. Um diese und weitere Fragen rund um die Ausbildung während der Covid-Pandemie dreht sich dieses Forum.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 8

2-jährige Ausbildungen – Warum sie so „gefährlich“ sind.

Eine gute Ausbildung muss praxisnah die Kompetenzen und Handlungsfähigkeiten vermitteln, welche später im Berufsleben gebraucht werden. Wichtig ist, dass Auszubildende nicht nur in einem Job angelernt werden, sondern im entsprechenden Berufsbild fit sind. Denn nur, wenn in der Ausbildung das umfangreiche Know How erlernt wird, kann man später eigenständig komplexe Sachverhalte im Arbeitsalltag lösen. Deshalb ist die berufliche Bildung in Deutschland vor allem durch den Dualismus von praktischem Lernen in einem Betrieb und dem Vermitteln von theoretischen Kenntnissen in berufsbildenden Schulen geprägt. Dazu kommt in den letzten Jahren durch das duale Studium verstärkt die Einbindung von (Fach-) Hochschulen und ähnlichen Einrichtungen. Global gesehen ist dieses Geflecht aus Bildungsinstitutionen, Unternehmen, Gewerkschaften, Kammern und politischen Entscheidungsinstanzen praktisch einzigartig.

In diesem Forum wollen wir betrachten, warum 2-jährige Ausbildungen diesem hohen Anspruch an qualifizierte Fachkräfte nicht gerecht werden können und was das für uns als JAV und Betriebsrat heißt.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 9

Digitalisierung und Ökologie – unsere Arbeitswelt im Wandel und was das für uns als JAV & BR bedeutet

Der Veränderungsdruck auf die Industrie ist groß. Es werden neue Anforderungen an Mobilität der Zukunft gestellt, die Vernetzung vom Auto bis hin zu Geräten im Haushalt. Hinzu kommen Umweltanforderungen bezüglich Schadstoffregulation, die es notwendig machen die Produktion und die Produkte umzustellen. Seit 2001 ist die Förderung des betrieblichen Umweltschutzes auch als Aufgabenfeld des Betriebsrats in das BetrVG integriert worden.

Letztlich geht es für den Betrieb darum erfolgreich zu sein. Für uns als betriebliche Interessensvertretung somit um Arbeitsplätze und die Arbeits- und Lernbedingungen der Auszubildenden, dual Studierenden und Beschäftigten.

Doch Veränderungen bieten immer auch Chancen. So gilt es auch als betriebliche Interessensvertretung die Zukunft im Blick zu haben. Somit hat der Betriebsrat „Maßnahmen, die dem Betrieb und der Belegschaft dienen, beim Arbeitgeber zu beantragen“ (§80 (1) 2 BetrVG). Und auch die JAV hat nach §70 BetrVG Anregungen der Auszubildenden und jungen Beschäftigten entgegen zu nehmen. Wir sind also gefragt unsere Beteiligungsrechte wahrzunehmen.

Das Thema hat besondere Bedeutung in der BR-Arbeit, aber auch JAV-Mitglieder sind ebenfalls herzlich eingeladen am Forum teilnehmen. Gerade weil es auch darum geht alle Potenziale zu nutzen und zu schauen wie Arbeit für Jung und Alt betrieblich ermöglicht werden kann. Verbunden mit der Frage wie wir künftig arbeiten und leben wollen. Dies zieht auch Veränderungen für die Aus- und Weiterbildung nach sich.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Forum 10

Respekt im Betrieb – Gleichbehandlung und Integration fest im Blick

Diskriminierung im Betrieb ist keine Seltenheit. Egal ob unter direkten Kolleginnen und Kollegen oder durch Beschäftigte in der Versetzungsabteilung. In diesen Fällen gilt es mit klarer Kante zu reagieren.

JAV und BR haben durch die §§ 80, 70 im Betriebsverfassungsgesetz einen konkreten Handlungsauftrag Benachteiligung, Diskriminierung und Rassismus im Betrieb entgegenzutreten.

Das Forum vermittelt die rechtlichen Grundlagen, zeigt praktische Beispiele auf und ermöglicht einen zielgerichteten Austausch mit anderen JAV- und BR-Kolleg*innen, um aus den gemeinsamen Erfahrungen die nötigen Schlüsse zu ziehen.

Damit die Anmeldung ganz einfach klappt, bitte das Formular vorher als PDF abspeichern.
Wir empfehlen die Verwendung des Adobe Acrobat Reader.

Flyer

PDF Download